FFR 372

Dipol im Cockpit

Der 2m/70cm-Dipol in unserer D-MGDW

 Ein Blick ins Cockpit nach hinten. Der Dipol Lehnt hinter den Sitzen am Rettungsgerät, dem schwarzen Paket.

Das Rettungsgerät ist ein Fallschirm, der mit einer Rakete hinausgeschossen wird und an dem dann das ganze Flugzeug hängt.

 Der rote Griff links oben ist der Auslöser für das Rettungsgerät.

Nach dem Flug wird er gegen unbeabsichtigte Betätigung durch ein Vorhangschloss gesichert.

 Hinter der rechten Sitzlehne liegt ein YAESU VX-8 und arbeitet als APRS-Bake.

Der Dipol ist aus 6mm Messingrohr gefertigt.

 An den Enden sind Messingmuttern aufgelötet. Mittels 150mm langen MS-Gewindestangen M5 wird der Feinabgleich gemacht.

 Zum Schutz gegen Kratzer und Verletzungen sind die Schenkel des Dipols mit Schaumstoff überzogen, wie er zur Isolierung von Warmwasserrohren verwendet wird.

 Die Abstimmung des Dipols habe ich mit einem RigExpert AA-520 vorgenommen.

Näheres hierzu siehe Antennenmessung